Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

Anlässlich der Einweihung vom neugestalteten HdoT spendet der Biotopschutzbund eine Kaiserlinde

Schon seit Jahrhunderten wird zu besonderen Ereignissen oder zur Einweihung bedeutender Gebäude symbolisch eine Kaiserlinde gepflanzt. Gerne hat der Biotopschutzbund diesen Gedanken aufgegriffen und aus gegebenen Anlass diesen Baum gepflanzt - traf  man sich früher im Dorf an der Linde, so kann man dies heute im Haus der offenen Tür.

 

 

 


 

Bereits am Tag vor der offiziellen Einweihung holten die Vereinsmitglieder  B. Auerbach und D.Stich den Baum von der Baumschule Münkel in Hundheim.

 

Mit Untertsützung der Arbeitskollegen vom Bauhof Walldürn pflanzten sie die Linde auch gleich ein.