Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

 

 

Handy für Bäume

 

 

 

Der erste Behälter wurde an Bürgermeister Markus Günther (links)übergeben, der im Gegenzug sein

eigenes, ausgedientes Gerät (aus den 90er Jahren) und die ausgemusterten Diensthandys der

Stadt an den Vorsitzenden des Biotopschutzbundes, Werner Schirmer, übergab.

 

 


 

 

Vor wenigen Tagen - beim Blumen und Lichterfest - startete der Biotopschutzbund Walldürn seine

jüngste Aktion: "ausgediente" Hands werdenvom Verein gesammelt und einem korrekten Recyc-

ling zugeführt. Dabei werden die äußerst wertvollen Rohstoffe, die jedes Handy in geringen Mengen

enthält, einer erneuten Verwendung zugeführt. Auf Anhieb wurden innerhalb von vier Tagen von

Walldürner Bürgern und Firmen über 70 ausragierte Handys am Stand des Biotopschutzbundes ab-

gegeben. Die Geräte werden demnächts an die Deutsche Umwelthilfe weitergegeben, in deren -

Regie dann die weitere Bearbeitung erfolgt.

 

 

Der Erlös der Aktion in Höhe von rund 200 Euro kommt dann zur Hälfte den Projekten der Umwelt-

hilfe zu Gute. Die andere Hälfte geht an den Biotopschutzbund und wird bei der Finanzierung  der

nächsten Streuobstwiese in Walldürn eingesetzt.

Wenn so, aus je zehn alten Handys, ein junger Apfelbaum wird,noch dazu als Teil einer Pflanzung

von anderen, inzwischen selten gewordenen,"alten Apfelsorten", dann besteht die Chance, dass

die Walldürner Kinder in einigen Jahren den unvergleichlichen Geschmack von Äpfeln kennenlernen,

die Heute nur noch den Großeltern in Erinnerung sind.

 

 

Der zweite Nutzen der Aktion ist die Verringerung der Umweltzerstörung durch den Abbau der Roh-

stoffe. Der Biotopschutzbund führt die jetzt erfolgreich gestartete Aktion langfristig und dauerhaft

weiter. Dazu werden an geeigneten Plätzen in Walldürn und Buchen Sammelbehälter aufgestellt, in

die ausgemusterten Handys eingeworfen werden können.