Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

Beitragsseiten

 

 

Größere Hohlräume zwischen den einzelnen Steinen können mit kleinen Steinkeilen oder mit mage-

rem Boden gefüllt werden.

Zur Optimalen Standfestigkeit werden Trockenmauern nicht senkrecht aufgebaut, sondern mit

einer Neigung von ca. 10 - 15% nach hinten versetzt.

Mindestens jeder 10 Stein sollte mit seiner langen Seite quer zur Mauerlänge als "Binderstein" zum

Hinterfüllmaterial eingebaut werden. Das gibt der Mauer die nötige Stabilität.

Copyright © 2018. All Rights Reserved.