Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

Pflegearbeiten Mondlandschaft

Am Samstag fand der zweite große Pflegeeinsatz zusammen mit dem LEV statt.

insgesamt drei Motorsensen und 11 Helferinnen und Helfer haben eine ca. 1.350 m² große Magerrasenfläche gemäht.

Matthias Jurgovsky vom Landeserhaltungsverband LEV war wieder mit von der Partie und machte die Vorgaben, was zu mähen ist.

Die Arbeit mit der Motorsense ist äußerst anstrengend und verlangt dem Bediener einiges ab.

Dieser Bereich wurde bei der letztjährigen Aktion noch nicht gepflegt. Das merkten die Helfer recht schnell, da bereits viele Schlehen über Aus-

läufer eingewandert waren unde teilweise heftigen Widerstand leisteten.

Aufgrund des welligen Geländes, das nicht mit Maschinen befahrbar ist, musste Schnittgut mit Handrechen und Gabeln an den Rand getragen und

auf Haufen gesetzt werden.

 

Dort kann es von Hubert Kuhn mit einem Schlepper geladen und abgefahren werden.

 

Ziel der Aktion  ist die Wiederherstellung einers artenreichen Kalk-Magerrasenbiotops, welches 1995 in der amtlichen Biotopkartierung erfasst wurde.

Durch die Pflege werden die einwandernden Gehölze zurückgedrängt, die durch ihres Konkurrenzkraft die typischen Kräuter und Gräser des Magerrasens

verdrängen würden. Interessant und im Naturraum Bauland selten ist der Komplex aus unterschiedlichen Biotoptypen und Übergangsstadien auf engstem Raum

Jede Arbeit findet auch ihr Ende, dann geht's über zum gemütlichen Teil

Das Vesper war wohlverdient, frei nach dem Motto  "Ohne Mampf kein Kampf"