Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

Pflegearbeiten am Schweinepferch, der Mondlandschaft und dem Hochzeitswäldchen

Bereits im September wurde das hochstehende Schilf im Schweinepferch von Bernhard A. und Karl-Friedrich B. mit Motorsensen zu Fall gebracht.

 

 

 

Ein schweißtreibendes Unterfangen -  ein paar Stunden später ist das ganze Areal gemäht.

 

Erst  Wochen später treffen sich die Biotopler, um das Schnittgut zusammen zu häufen. Das Schilf  ist mittlerweile nass, schwer und schon ein

wenig verfault.

 

Es muss auf Haufen zusammengetragen werden, damit es  aufgeladen und abgefahren werden kann. Doch was taucht da plötzlich auf.....

 

Ein  kaum beschädigtes Nest von einem Teichrohrsänger. Besonders erfreulich, weil dieser eigentlich bei uns garnicht heimisch ist.

 

Der Teichrohrsänger ist etwa 13 cm lang und hat eine Flügelspannweite von 17 bis 21 cm. Das Gewicht beträgt etwa 10 bis 15 Gramm. Die

Oberseite ist braun, seine Unterseite gelblich-weiß. Der kleine Vogel hat eine weißliche Kehle, einen spitzen Schnabel und  graubraune Beine

Männchen und Weibchen haben die gleiche Färbung. Die Schlagfrequenz seiner Flügel beträgt etwa 18 Schläge pro Sekunde, die Flug-

geschwindigkeit 10 Meter pro Sekunde. Ein Teichrohrsnger kann bis zu 12 Jahre alt werden. Sein kurzer unauffälliger Ruf klingt wie "tscharr"

und "tschirrak".

 

 

Super, dass dieses einzigartige Insel-Biotop mit seinen temporären Gewässer von der Tierwelt so toll angenommen wird.

 

Hoffentlich halten die Stiele dieser Belastung stand!!!

 

Sieht doch schon ganz gut aus.... der Schweinpferch kann überwintern

 

Weiter gehts zur Mondlandschaft....

Hier müssen die Haufen, die an unzugänglichen Stellen liegen, zusammengetragen werden

 

Bernhard schleppt hier eine ganze "Wagenladung" alleine

 

 

 

Jetzt kommt Huber K. dazu.

 

Mit seinem Traktor nimmt der die Haufen auf und fährt sie zum Kompostieren

 

Das selbe Spiel im Hochzeitswäldchen 1, auch hier müssen die Haufen noch zusammengetragen

 

und von Hubert abgefahren werden.

 

Am Ende des Nachmittags war alles geschafft!    Stimmungsvolle Farbenpracht im Hochzeitswäldchen

Copyright © 2018. All Rights Reserved.