Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren und auf den grünen Button klicken, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.
Datenschutzhinweis

Auf dem  markanten Steinhaufen am Eingang zu Steinbruch und Öfen dient seit Jahren eine Zementmulde als kleine Tränke für Vögel und Insekten.

 

Die auch von anderen Tieren rege frequentierte Vogeltränke wird general-überholt.

Nachdem die Steine gesetzt sind, erhält die Wasserstelle einen neuen Grund aus Zement.

Norbert, Otto und Bernhard A. (als Fototgraf nicht auf den Bildern zu sehen) werden von Ingrid mit einem Vesper überrascht.

Sobald der Zement getrocknet ist, wird die Mulde wieder regelmäßig mit Wasser gefüllt.   Sieht super aus!

Copyright © 2018. All Rights Reserved.